Mein Blog Juni 2020

von www.1150-jahre-rafz.ch

 

Drei Jahre lang haben sich Dutzende Personen vorbereitet.

 

Gemeinsam haben sie Ideen gewälzt, geprüft, verworfen oder weiterverfolgt, verfeinert und umgesetzt. Bis es Ende Januar soweit war: Das Programm für das Jubiläum 1150 Jahre Rafz stand. Stolz präsentierten alle Beteiligten die Pläne mit dem Jubiläumsführer ZEITGEIST, der Mitte Februar in jeden Haushalt verteilt wurde. Nur drei Wochen später die Ernüchterung: Den ersten Anlass, Rafz jubiliert, mussten wir aufgrund der Corona-Pandemie absagen. Damals waren wir noch voller Hoffnung, die übrigen Aktivitäten wie geplant durchführen zu können. Diese Zuversicht hielt nicht für lange. Rafz lebt und Rafz bewegt, mussten bald auch gestrichen werden. Inzwischen ist zudem klar, dass weder Rafz rockt noch Rafz entdeckt werden stattfinden können. Die Feier zum 1. August, Rafz würdigt, wird ebenfalls nicht im beabsichtigten Rahmen abgehalten werden.

 

Es war unser Traum und unser Ziel, ein Jubiläumsjahr für- und miteinander zu organisieren. Die vielen Festivitäten hätten fröhliche Begegnungen und nachhaltige Erlebnisse ermöglichen sollen. Nun macht uns Corona einen dicken Strich durch die Rechnung. Die Gesundheit sowohl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer als auch der Organisatorinnen und Organisatoren der einzelnen Events steht für uns an vorderster Stelle.

 

Schweren Herzens haben wir uns deshalb entschieden, sämtliche für das Jubiläumsjahr geplanten Aktivitäten abzusagen.

 

Die geplante Photovoltaikanlage auf dem Schulhaus Schalmenacker/Tannewäg wird aber wie im Zeitgeist festgehalten durch die solarRafz trotzdem erstellt, auch die Realisierung des Vita-Parcours ist in Arbeit. Die vorgesehenen offiziellen Einweihungsfeierlichkeiten werden aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

 

Selbstverständlich werden wir die Situation laufend verfolgen. Es ist nach wie vor die Absicht, das grosse Jubiläum unseres Dorfes entsprechend zu feiern. Die Entwicklungen der nächsten Monate werden zeigen, welche Programmteile allenfalls ins nächste Jahr gerettet und in der geplanten oder einer angepassten Form präsentiert werden können.

 

Sollte sich an der Situation etwas ändern oder sich Projekte entwickeln, werden Sie es hier erfahren.

Vorerst allen Beteiligten für das grosse Engagement und die aufgewendete Zeit im Rahmen der 1150 Jahre Rafz Feierlichkeiten einen grossen Dank.

Das Kern OK